Freitag, 24. Juni 2011

Meine weißen Kirschen....

 habe ich auch endlich pflücken dürfen, gestern zwischen den Regengüssen...
Ich weiß nicht ob ihr diese Sorte kennt, denn die meisten Kirschen sind rot, dunkelrot...Dieses Jahr gab es seit vielen Jahren endlich wieder so viele von den weißen Kirschen, die ganz oben im Baum kann man nicht pflücken... die Vögel sollen doch auch was davon haben... oder?!  

 Sie schmecken ein wenig "herzhafter" als die roten Kirschen... aber süss sind sie genau so.


 Aus unser Garten vorgestern geplückt und angemacht die Himbeeren und Sauerkirschen, Himbeeren wird es noch lange welche geben... vielleicht doch noch so viele dass ich sie wieder zu Marmelade verarbeiten kann... 





Die Heidelbeeren(Blaubeeren) werden auch bald soweit sein.... mmmmhhh.... die liebe ich auch so sehr. 


Die Birnen sind auch schon recht groß...(Bitte vergrössern...)

 So meine Lieben habt ihr jetzt genug genascht aus meinem Garten? Wünsche euch ein warmes und sonniges Wochenende, lass es euch gut gehen und hoffen wir dass es endlich wieder warm wird. 

Bedanken möchte ich mich ganz, ganz herzlich für euere so lieben Kommentare, es freut mich sehr wenn ich von euch lese.  

Ganz, ganz liebe Grüße

euere Michaela 
 

Kommentare:

  1. Liebe Lela.
    dein Garten ist ja ein einziges Früchteparadies, da möchte man gerne zum Naschen kommen!!super, auch die hellen Kirschen!!!!
    Toll, wenn man so errten kann!!!!!!!!
    Liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lela,
    weiße Kirschen?Ist ja toll,ich kenne sie gar nicht.Ich lerne immer wieder dazu(lach)Mir gefällt dein Nasch-Garten sehr gut! Ich danke dir fürs leckere naschen !Es hat mir sehr gut geschmeckt.
    GGGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michaela...nun musste ich doch tatsächlich fast ein halbes Jahrhundert alt werden,um hier bei dir von weißen Kirschen zu lesen:-)))davon habe ich noch nie gehört und gelesen..erst gestern habe ich wieder ein paar rote geschenkt bekommen,die landen morgen im Kuchen.leider haben wir im Garten keine Obststräucher.Ich wünsche dir auch ein schönes WE...es soll ja endlich wieder schöner werden..hier hat es viel zuviel gergenet,gehagelt und gestürmt..LG Irene

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lela,
    na dann nasch ich doch gleich nochmal, deine weißen Kirschen würd ich gerne mal probieren, denn das kenn ich nicht....LG Christel

    AntwortenLöschen
  5. Nein, liebe Michaela, nö, weiße Kirschen kenne ich nicht, aber sehr interessant zu wissen, daß es sie gibt und daß sie ähnlich schmecken wie die ROten. Toll, Deine fruchtigen Ernten.
    Soviel habe ich nicht, nur immer wieder was zum Runternaschen. Erdbeeren, Himbeeren, Zierkirschen, sauer bis zum Gehtnichtmehr....mal sehen,kleine Äpfelchen usw.
    Ich wünsche Dir ein schönes WOE und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  6. ja, habe ich genug gemacht aber ich bekomme nicht genug davon *grins*
    ich bin erstaunt über die weisen Krischen das habe ich noch niemals gesehen... toll und die heidelbeeren ahc alles

    Tolle Fotos und schöner Garten hast du da...
    Liebe grüsse und ein schönes Wochenende Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lela,

    also, wer bei dem Anblick keinen Appetit bekommt... da hast du ja wirklich schon eine reiche Ernte eingefahren und bist fleißig am Verarbeiten. Schön, wenn man soviel Obst aus dem eigenen Garten bekommen kann. Das kenne ich nur aus Kindertagen und aus dem Garten meiner Großeltern. Da war es wie im Schlaraffenland und man konnte sich herrlich durchnaschen - an die Arbeit, die meine Oma damit hatte, möchte ich gar nicht denken.

    So und ich fahre jetzt einkaufen und werde mir mein Obst leider kaufen müssen ;o)

    Herzliche Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. oh, das sind aber schöne Obst-Fotos! Man bekommt richtig Appetit, besonders das Blaubeeren-Foto gefällt mir. Meine Kirschernte habe ich zu Kuchen verbacken und Marmelade gekocht. ES scheint ein reiches Obstjahr zu werden, wir haben massig Pflaumen, Äpfel, QUITTEN und Walnüsse... ist zwar schön, wenn man eine Obstwiese hat, aber es ist sehr viel Arbeit...
    sende Dir liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ein Ding...weisse Kirschen????heeeeee?Erst dachte ich du willst uns hier veralbern.zwinker
    glg Conny

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Michaela,

    das ist ja der herrlichste Obstsalat in deinem Garten. Wunderbar. Ich wünsche dir frohes Weiterpflücken und herrliche Sommertage im Garten,

    herzlichst, Jo

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lela.
    Na von weißen Kirschen habe ich noch nie gehört, was es alles gibt. Na Du hast ja mehr als genug Obst, fein, fein.
    Sei ganz herzlich gegrüßt.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe michaela.... weisse kirschen ...das habe ich der Lebtag noch nie davon gehört... das würde ich gerne mal probieren...was machst du denn mit denen...einwecken...du hast ja reichlich Obst im Garten und die Ernte läuft auf Hochtouren was??? Ich habe ein paar Stachelbeeren und schwarze Träuble --- und Brombeeren..fast vergessen.... meine Schwiegermama hat rote und weisse träuble- himbeeren - stachelbeeren zwetschgen... ja und jede menge gemüse...da bin ich besten versorgt... na dann viel spass beim verarbeiten...der Früchte...gglg von der tina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Michaela
    Wunderschön sind Deine Bilder! Man kann so richtig den Sommer spüren. Die weissen Kirschen erinnern mich an meine Kindheit. Die gab's bei uns zu Hause!
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Was?Weisse kirschen?nicht gehört,gesehen...grins.Aber wenn sie schmecken...
    Wie gehts dir liebe Lela?Ich hatte die lezte Zeit viel zu tun und habe eine kaum besucht.Wünsche ich dir auch schönes W.E.Bussi.lu.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Lela,
    da gibts ja sehr viel zu ernten in deinem Garten. Wow, weisse Kirschen, kenn ich nicht. Wuensch Dir eine schoene Woche. Bei uns ist morgen Feiertag.

    AntwortenLöschen
  16. Was du alles im Garten hast, ich staune!
    Und so schöne Fotos davon!

    Wie Du weißt, bin ich ja z. Zt. in Kroatien, -
    komm' doch mal vorbei, ich habe neue schöne Fotos,
    die Dir bestimmt gefallen werden.
    Liebe Grüße,

    Marina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Michaela,

    ganz herzlichen dank fuer die lieben Worte und das grosse Kompliement.
    Ich habe mich sehr darueber gefreut.


    glg Conny


    Und hast du wieder einmal etwas leckeres Gekocht zum nachmachen?

    AntwortenLöschen
  18. Oh ich beneide dich um all die Früchte - nicht um die Erntearbeit ;-)
    Meine Pflanzen leiden immer so sehr unter den Umzügen (und Bäume kann man ja eh nicht mitnehmen). Ich freue mich schon so auf die Äpfel und Pflaumen hier im Garten, die kenne ich noch nicht.
    Rhabarber, Himbeeren und Erdbeeren ließen sich an einer Hand abzählen und an den Blaubeerbüschen sind überschaubare 19 Beeren. Bis auf die Kartoffeln und die JOhannisbeeren ist hier nicht viel los.

    Wie gern würde ich naschen kommen!

    Lieben Maiglückchengruß... wie war eigentlich deine Kur?

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Lela,
    da war ich mit der Kur doch tatsächlich im falschen Film. Sowas aber auch!

    Ich lasse dir dafür dann mal erholsame Grüße da (-:

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Michaela, es hat mich sehr gefreut von Dir zu lesen, wofür ich Dir herzlichst Danke!

    Ich bin genauso erstaunt über die Realität der weißen Kirschen, wie meine Vorrednerinnen.

    O ha, Du hast gewiß sehr viel zu tun, denn Marmelade kochen – macht man ja nicht mal soooo nebenbei.

    Jedenfalls sehen Deine Kirschen-Beeren-Früchte so richtig lecker, lecker aus!!

    Sei herzlichst gegrüßt, Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Hab ja gerade erst entdeckt dass Du auch einen Blog hast! Super, den verlink ich mir gleich mal :o)

    Weiße Kirschen hab ich ja noch nie gesehen!

    Hm, lecker, die Himbeeren sehen ja zum Anbeißen aus!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Lela,
    schau mal bei mir vorbei,
    habe eine kleine Überraschung für dich.
    GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen

Freue mich dass ihr Zeit gefunden habt bei mir vorbei zu schauen und einige Zeile zu schreiben.